Euphorbia: Farbe, Farbe und nochmals Farbe.

Lust aufs Wachstum

„Es ist immer wieder ein wunderbarer Moment, wenn ich morgens ins Gewächshaus komme, nachdem die Pflanzen gegossen wurden“, berichtet der Euphorbia-Züchter Johan Vellekoop. „Alles sieht wunderbar frisch aus. Und wenn die Sonne dann auch noch scheint, erkennt man, dass die Pflanzen Lust haben, zu wachsen.“

Modellieren

„Ich liebe die traditionellen Anbaumethoden“, gibt Johan Vellekoop zu. „Die Euphorbia muss man wirklich modellieren: sorgfältig das Wachstum im Blick behalten und zum richtigen Zeitpunkt gießen und beschneiden.“

Farbe, Farbe und nochmals Farbe

„Ein Gewächshaus voller Euphorbias erinnert einen an ein riesiges Tulpenfeld“, berichtet Piet van Delft, der nacheinander Euphorbia und Eupatorium anbaut. „All die verschiedenen Farben nebeneinander. Vor allem morgens wirkt alles frisch und fröhlich.“

Spannende Schösslinge

„Es ist nicht ganz einfach, von der Euphorbia Schösslinge zu bekommen“, weiß der Euphorbia-Züchter Piet van Delft. „In den ersten beiden Wochen bemerkt man überhaupt keine Aktivität. Dann stellt sich die Frage, ob die Schösslinge überhaupt wurzeln. Oder doch nicht.“

Wollen Sie mehr wissen?

Stellen Sie Ihre Frage an den Gärtner

kwekervraag

Jeden Monat Inspirationen zur Saison in Ihrem Posteingang.

Melden Sie sich an

Nieuwsbrief