Magische Helleborus

Die Helleborus gehört – genauso wie die Butterblume – zur Familie der Ranunculaceae. Der Name Helleborus ist von Elleborum abgeleitet und das bedeutet Glück oder Heilung. Anhand der (giftigen) Wurzel wurden früher heilkräftige Salben hergestellt.

Glücksbringer

Die Helleborus gehört – genauso wie die Butterblume – zur Familie der Ranunculaceae. Der Name Helleborus ist von Elleborum abgeleitet und das bedeutet Glück oder Heilung. Anhand der (giftigen) Wurzel wurden früher heilkräftige Salben hergestellt. Die weiße Helleborus wird auch weiße Schnee- oder Christrose genannt. Es wird erzählt, dass alle Pflanzen kurz aus ihrem Winterschlaf erwachten, als Jesus geboren wurde. Die Christrose vergaß, wieder einzuschlafen und blüht seitdem jeden Winter, um das Weihnachtsfest anzukündigen.

Wissenswertes

Die Helleborus ist eine der wenigen Pflanzen, die von Natur aus im Winter (und zu Beginn des Frühjahrs) blühen. Deshalb wurden der Helleborus früher magische Kräfte zugeschrieben.

Pflege

Schneiden Sie ein Stück der Stiele ab und stellen sie die Blumen in klares Wasser mit Schnittblumendünger. Die Blumen bevorzugen einen kühlen Ort, also bitte nicht vor die Heizung oder in die pralle Sonne stellen.

Wollen Sie mehr wissen?

Stellen Sie Ihre Frage an den Gärtner

kwekervraag

Jeden Monat Inspirationen zur Saison in Ihrem Posteingang.

Melden Sie sich an

Nieuwsbrief