Narzisse, auf in die Felder!

Narzisse ist Frühling

In jedem Frühling färben sich die Blumenfelder wieder in fröhlichem Gelb, Weiß und Orange. Narzissen so weit das Auge reicht. Das wird niemals langweilig, sagt sogar der Züchter, der schon seit gut dreißig Jahren Narzissen züchtet. “Für mich ist es dann Frühling.” Für die Zucht der Narzisse als Schnittblume werden die Blumenzwiebeln nach drinnen gebracht. Die Zucht in Gewächshäusern – das sogenannte Vortreiben – macht es möglich, dass es schon Narzissen gibt, wenn wir ‚Lust auf Frühling‘ bekommen.

Grüne Spitzen

“Wenn im Frühling die ersten grünen Spitzen aus der Erde kommen, ist das immer wieder ein schöner Moment”, erzählt Cees Immerzeel. “Aber das gilt auch für die Wachstumsphase und den Moment, in dem die Blumenzwiebeln ausgegraben sind und wieder in der Scheune sind. Der Zyklus ist jedes Jahr gleich und wird doch nie langweilig.”

Auf in die Felder!

Narzissenzüchter Cees Immerzeel hat das Fach von seinem Vater gelernt. “Als kleiner Junge ging ich nach der Schule immer gleich zu den Feldern. Dort gab es immer etwas zu tun.”

Wollen Sie mehr wissen?

Stellen Sie Ihre Frage an den Gärtner

kwekervraag

Jeden Monat Inspirationen zur Saison in Ihrem Posteingang.

Melden Sie sich an

Nieuwsbrief